Zum Hauptinhalt springen

Jakob Ingebrigtsen hat beim Diamond League-Meeting der Leichtathleten in Florenz überraschend den 5.000-m-Europarekord gebrochen. Der erst 20-jährige Norweger stürmte nach 12:48,45 Minuten ins Ziel. Damit hatte er unter anderen den Topfavoriten, Weltrekordler Joshua Cheptegei (Uganda), deutlich hinter sich gelassen und verbesserte die bisherige Marke von Mohammed Mourhit um gut eine Sekunde. Der Belgier war im Jahr 2000 eine Zeit von 12:49,71 gelaufen.

Weiterlesen

Nur zwei Tage nachdem Sifan Hassan in Hengelo zu einem 10.000-m-Weltrekord gestürmt war, ist die Holländerin die Bestmarke auch schon wieder los: Letesenbet Gidey übertrumpfte Sifan Hassan am Dienstagabend spektakulär mit einer Zeit von 29:01,03 Minuten. Und die 23-jährige Äthiopierin lief diesen Weltrekord kurioserweise auf derselben Bahn in Hengelo, auf der Sifan Hassan am Sonntag nach 29:06,82 Minuten ins Ziel gestürmt war. Die Äthiopier veranstalteten in Hengelo am Dienstag ihre Olympia-Trials über die Mittel- und Langstrecken. Der nächste 10.000-m-Weltrekord wird nun wohl ein besonders markanter sein, denn sicherlich fällt dann die…

Weiterlesen

Der BWM Berlin-Marathon könnte am 26. September als Pilotprojekt mit bis zu 35.000 Läufern starten. Entsprechende Planungen in Kooperation mit dem Berliner Senat stellte Veranstalter SCC-Events am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz in Berlin vor. Zu dem Pilotprojekt zählen zwei weitere Laufveranstaltungen, die vorher im Sommer geplant sind: Am 31. Juli soll auf dem Kurfürstendamm die Adidas Runners City Night über 10 km starten, und der Generali Berliner Halbmarathon ist für den 22. August geplant.

Weiterlesen

Sifan Hassan hat in Hengelo den 10.000-m-Weltrekord gebrochen. Die 28-jährige Holländerin, die aus Äthiopien stammt, lief eine Zeit von 29:06,82 Minuten. Damit unterbot Sifan Hassan die bisherige globale Bestzeit der Äthiopierin Almaz Ayana, die 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio 29:17,45 gelaufen war, deutlich um über zehn Sekunden. Die 10.000-m-Weltmeisterin Hassan hatte im vergangenen Oktober in Hengelo mit 29:36,67 bereits einen Europarekord über die 25-Runden-Distanz aufgestellt. Bei der WM 2019 hatte sie zudem auch die Goldmedaille über 1.500 m gewonnen und war damit die erste Läuferin, der bei einer WM dieser Doppelsieg gelang…

Weiterlesen

Mohamed Mohumed und Gesa Krause haben bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig die Titel im Langstreckenrennen über 5.000 m gewonnen. Tags zuvor hatte Krause erwartungsgemäß bereits das 3.000-m-Hindernisrennen souverän für sich entschieden. Für die größte Überraschung in den Lauf-Wettbewerben sorgte währenddessen ein Mittelstreckler: Robert Farken gewann über 1.500 m mit einem Meisterschaftsrekord von 3:34,64 Minuten und unterbot damit sogar die Olympia-Norm.

Weiterlesen

Der vierfache Langstrecken-Olympiasieger Mo Farah hat beim Europa-Cup über 10.000 m in Birmingham die Qualifikation für die Spiele in Japan im Sommer deutlich verpasst. Der britische Superstar hätte eine Zeit von 27:28,00 Minuten erreichen müssen, lief aber mit 27:50,54 Minuten deutlich langsamer. Nach seinem enttäuschenden achten Platz spekulieren britische Medien, dass es das Ende der einmaligen Karriere von Mo Farah gewesen sein könnte.

Weiterlesen

Wolfgang Konrad ist seit 1989 der Veranstalter des Vienna City Marathons (VCM) und hat das Rennen zu einem internationalen Klassiker entwickelt. Der 62-Jährige gehörte Anfang der 80er Jahre zu den besten europäischen Läufern über die 3.000-m-Hindernisstrecke und lief seinen persönlichen Rekord über diese Strecke 1982 in Berlin (8:17,22 Minuten). Wolfgang Konrad gab das folgende Interview zur Situation des Wien-Marathons während der andauernden Corona-Pandemie.

Weiterlesen

Die Veranstalter der fünf größten deutschen Marathonrennen blicken relativ optimistisch auf die Herbst-Laufsaison. Sowohl in Berlin als auch in Frankfurt, Hamburg, München und Köln geht man zurzeit davon aus, dass die geplanten Rennen im September und Oktober stattfinden können. Offen ist freilich, wie groß diese Läufe sein können und unter welchen Voraussetzungen sie genehmigt werden könnten. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Veranstalter in München und Hamburg umfangreiche Hygiene-Konzepte präsentiert. Während die Rennen damals jedoch, wie auch alle anderen, abgesagt werden mussten, könnten diese Konzepte nun teilweise wieder zum…

Weiterlesen

An der frischen Luft passiert nicht viel bezüglich Ansteckungen mit dem Corona-Virus, hieß es bereits im vergangenen Spätsommer immer wieder. Damals konnte man dies noch nicht stichhaltig beweisen, doch nun wird diese These nach und nach mit Versuchen und Studien untermauert. Die Ergebnisse machen auch für die geplanten Laufveranstaltungen im Herbst Mut. Vor allem in Verbindung mit Testungen könnten auch größere Rennen wieder starten. Intensive Studien des japanischen Leichtathletik-Verbandes bei etlichen Veranstaltungen förderten so gut wie keine Fälle zutage. Und in London, wo vor kurzem ein Testrennen mit 1.000 Läufern sowie Zuschauern…

Weiterlesen

Der legendäre britische Marathonläufer Ron Hill ist am Pfingstsonntag (23. Mai) im Alter von 82 Jahren verstorben. Vor rund 50 Jahren gehörte der Engländer zu den besten Langstreckenläufern der Welt. Er brach mehrere Weltrekorde, wurde Marathon-Europameister und triumphierte beim Boston-Marathon. Nach seiner Karriere gründete er „Ron Hill Sports“ - eine Sportartikel-Marke, die sich auf den Laufsport spezialisiert und heute noch auf dem Markt ist.

Weiterlesen