Zum Hauptinhalt springen

Vor wenigen Tagen hat das Internationale Olympische Komitee (IOC) in Kooperation mit der japanischen Regierung aufgrund der Coronavirus-Krise die Olympischen Sommerspiele in Tokio auf das Jahr 2021 verschoben. Geplant ist, die Spiele spätestens im Sommer 2021 in der japanischen Hauptstadt nachzuholen. Während es voraussichtlich noch einige Zeit dauern wird, bis ein neuer Termin feststeht, bestätigte das IOC inzwischen gegenüber verschiedenen internationalen Medien, dass sich Athleten, die die Qualifikation für die Spiele in diesem Sommer geschafft hatten, nicht noch einmal neu qualifizieren müssen. Die entsprechenden Leistungen zählen auch…

Weiterlesen

Der internationale Leichtathletik-Verband World Athletics (WA) hat die Verschiebung der Olympischen Spiele in das Jahr 2021 begrüßt. Das IOC und die japanische Regierung hatten am Dienstag gemeinsam beschlossen, dass Olympia in diesem Sommer aufgrund der Coronavirus-Krise nicht stattfinden kann. „Das ist, was die Athleten wollten und wir glauben, dass diese Entscheidung allen Athleten, Offiziellen und freiwilligen Helfern etwas Aufschub gibt sowie Sicherheit in diesen so noch nie erlebten und unsicheren Zeiten“, heißt es in einer Erklärung von World Athletics.

Weiterlesen

Die Olympischen Spiele in Tokio werden erst 2021 stattfinden. Dies vereinbarten der japanische Premierminister Shinzo Abe und der deutsche Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, im Rahmen einer Telefonkonferenz. Abe erklärte dies zunächst gegenüber dem japanischen TV-Sender NHK. Eigentlich sollten die Spiele vom 24. Juli bis zum 9. August in Japan stattfinden, doch die Coronavirus-Pandemie machte Olympia in diesem Jahr zunichte. Nun soll Olympia im Jahr 2021 spätestens im Sommer stattfinden. Wie das IOC erklärte, soll die offizielle Bezeichnung weiterhin „Olympische Spiele 2020“ lauten.

Weiterlesen

Der HAJ Hannover-Marathon wird am 26. April nicht stattfinden. Erwartungsgemäß wurde das Rennen aufgrund der sich ausweitenden Coronavirus-Krise abgesagt. Die Veranstalter werden das 30. Jubiläumsrennen nun am 18. April 2021 starten. Bemerkenswert ist, dass die Organisatoren auch aus Solidarität zu den traditionellen Herbst-Rennen auf eine Verlegung des Marathons in die zweite Jahreshälfte verzichten. Damit fallen auch die Deutschen Marathon-Meisterschaften, die erstmals in das Rennen integriert werden sollten, aus. Es ist anzunehmen, dass der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) versuchen wird, diese Titelkämpfe in einen Herbst-Marathon zu…

Weiterlesen

Hinter den Olympischen Spielen, die im Sommer in Tokio stattfinden sollen, steht ein dickes Fragezeichen. In der Zwischenzeit scheint es immer wahrscheinlicher, dass die Spiele in Japan, die vom 24. Juli bis zum 9. August terminiert sind, nicht in dem geplanten Zeitraum stattfinden werden. Innerhalb von vier Wochen will das Internationale Olympische Komitee (IOC) nun nach Rücksprache mit allen Beteiligten entscheiden, ob Olympia möglicherweise in einer modifizierten Form zum geplanten Termin stattfinden kann oder verschoben wird. Eine Absage steht laut einer Mitteilung des IOC nicht zur Diskussion. Ausgefallen sind die Olympischen Spiele der…

Weiterlesen

Laufsport-Superstar Eliud Kipchoge hat sich im Zuge der Coronavirus-Pandemie in eine vorsorgliche Isolation begeben. Der 35-jährige Kenianer ist der amtierende Olympiasieger und Weltrekordler im Marathon (2:01:39 Stunden). In Wien durchbrach er im vergangenen Oktober als erster Läufer in einem allerdings nicht rekordkonformen Rennen die Zwei-Stunden-Barriere mit 1:59:40,2 Stunden.

Weiterlesen

Sollte die Coronavirus-Welle spätestens im Laufe des Sommers abebben, kündigt sich für den Herbst eine Laufsport-Welle an: Eine Reihe von Veranstaltern, deren Rennen jetzt im Frühjahr dem Virus zum Opfer fallen, drängen nun in die Monate September bis November. Aufgrund der ohnehin schon vorhandenen, zahlreichen traditionellen Herbstrennen führt dies zu einer wahren Überschwemmung von großen Läufen.

Weiterlesen

Der London-Marathon wird am 26. April nicht stattfinden. Nachdem in Großbritannien gestern eine Reihe von hochkarätigen Sportveranstaltungen abgesagt wurden - darunter alle Spiele der Premier League und das einzige zunächst noch angesetzte Rugby-Spiel im Six Nations-Turnier -, gaben die Veranstalter des Rennens am frühen Abend bekannt, dass sie den London-Marathon auf den 4. Oktober verschoben haben.

Weiterlesen

Der Boston-Marathon wird aller Voraussicht nach am 20. April nicht stattfinden. Dies berichten verschiedene US-amerikanische Medien. Damit stoppt die Coronavirus-Krise auch die bedeutendste Laufveranstaltung in Amerika in diesem Frühjahr. Das Rennen gehört zur World Marathon Majors-Serie (WMM). Während es vom Veranstalter noch keine offizielle Stellungnahme gibt und das Rennen für den 20. April noch nicht ab gesagt wurde, wird in den USA berichtet, dass offenbar versucht wird, den Lauf in den September zu verschieben. Dabei soll angeblich der traditionelle Montags-Termin beibehalten werden.

Weiterlesen

Der sich ausbreitende Coronavirus hat jetzt zur Folge, dass die erste sehr große internationale deutsche Laufveranstaltung im Frühjahr wohl abgesagt werden muss: Der Berliner Halbmarathon wird am 5. April nach einem Beschluss der Berliner Gesundheitsverwaltung nicht stattfinden können. Zudem wurde der Wien-Marathon am 19. April abgesagt. Ausfallen wird auch der Prag-Halbmarathon am 28. März.

Weiterlesen