Zum Hauptinhalt springen

Lauf News Archiv

In den letzten Wochen fanden erstmals in diesem Jahr in Europa wieder Lauf-Veranstaltungen mit fünfstelligen Teilnehmerzahlen statt. Während in Berlin am vergangenen Sonntag der Halbmarathon mit rund 14.500 Startern das größte dieser Rennen war, wurde am gleichen Tag auch in London ein Wettbewerb über die 21,0975 km lange Distanz gestartet. Hier beteiligten sich rund 10.000 Läufer. In der britischen Hauptstadt hatten bereits im Juli zwei Rennen mit derartigen Dimensionen stattgefunden: Für den „Asics 10k“ hatten rund 14.000 Athleten gemeldet, für den „Landmark-Halbmarathon“ waren es 12.500.

Für die Londoner als auch die Berliner waren diese…

Weiterlesen

Mit dem 40. Generali Berliner Halbmarathon startete am Sonntag erstmals wieder ein großes internationales Straßenrennen in Deutschland. Bei dem Rennen, das mit einem Hygiene-Konzept während der Corona-Pandemie umgesetzt werden konnte, gingen insgesamt 15.096 Athleten aus 130 Nationen an den Start. Darunter waren 14.508 Läufer über die 21,0975-km-Distanz. Während die Kenianerin Joyciline Jepkosgei in der Weltklassezeit von 65:16 Minuten triumphierte und den Streckenrekord brach, siegte ihr Landsmann Felix Kipkoech mit einer Jahresweltbestzeit von 58:57.

Text: race-news-service.com

Video: SCC EVENTS

Weiterlesen

Die Männer und nicht die Frauen hatten sich den Streckenrekord beim Generali Berliner Halbmarathon vorgenommen. Doch es kam anders: Joyciline Jepkosgei triumphierte mit der Weltklassezeit von 65:16 Minuten und brach damit überraschend den hochkarätigen Streckenrekord. Diesen hielt Hollands Superstar Sifan Hassan. Die Doppel-Olympiasiegerin von Tokio war 2019 in Berlin 65:45 gelaufen.

Die 27-jährige Joyciline Jepkosgei sorgte für das spitzensportliche Highlight der Veranstaltung.

Ebenfalls noch unter dem alten Kursrekord blieb ihre kenianische Landsfrau Nancy Meto, die mit 65:21 Zweite wurde. Auch Rang drei ging an eine Kenianerin: Valary…

Weiterlesen

Konstanze Klosterhalfen hat sich in der Rekordspur zurückgemeldet. Die 24-jährige Läuferin von Bayer Leverkusen, die hauptsächlich in den USA trainiert, lief in Eugene (USA) über die selten gelaufene Zwei-Meilen-Distanz eine europäische Bestzeit von 9:18,16 Minuten. Über diese Strecke von knapp über 3,2 km werden allerdings keine offiziellen Rekorde geführt.

Weiterlesen

Berlin macht den Anfang: Am Sonntag wird der erste große deutsche Straßenlauf mit internationaler Bedeutung seit Beginn der Corona-Pandemie gestartet. Für den Generali Berliner Halbmarathon liegen insgesamt 21.546 Meldungen aus 140 Nationen vor. Darunter sind 20.774 Läufer, 786 Inline-Skater, 14 Handbiker und 2 Rollstuhlfahrer. Damit wird das Rennen am Sonntag der weltweit bisher größte Lauf in diesem Jahr sein. Die hochklassige besetzten Felder werden angeführt von der früheren Halbmarathon-Weltrekordlerin Joyciline Jepkosgei und ihrem kenianischen Landsmann Philemon Kiplimo. Während an der Spitze mit hochklassigen Zeiten zu rechnen ist,…

Weiterlesen

Bei den Olympischen Spielen in Sapporo lief Melat Kejeta vor kurzem auf einen hervorragenden sechsten Platz. Es war die beste Leistung einer deutschen Marathonläuferin bei den Spielen seit dem vierten Rang von Katrin Dörre-Heinig 1996 in Atlanta. Die 28-jährige Läuferin, die aus Äthiopien stammt, im Frühjahr 2019 die deutsche Staatsbürgerschaft erhielt und für das Laufteam Kassel startet, hatte bereits bei der Halbmarathon-WM vor knapp einem Jahr überrascht, als sie die Silbermedaille gewann und mit 65:18 Minuten einen deutschen Rekord sowie eine europäische Bestmarke für reine Frauenrennen aufstellte. 2019 war Melat Kejeta in Berlin das…

Weiterlesen

Brigid Kosgei wird am 3. Oktober als Titelverteidigerin beim London-Marathon starten. Die Verpflichtung der Weltrekordlerin aus Kenia, die in Chicago vor zwei Jahren 2:14:04 Stunden gelaufen war, gaben die Veranstalter bekannt. Dass Brigid Kosgei in London startet, ist eine Überraschung, schließlich lief sie erst vor gut einer Woche in extremer Hitze den Olympia-Marathon in Sapporo und wurde dort Zweite.

Weiterlesen

Äthiopiens Superstar Kenenisa Bekele wird am 26. September beim Berlin-Marathon an den Start gehen. Dies gaben die Veranstalter des Rennens heute bekannt, nachdem sie nur Stunden zuvor einen Teil des Elitefeldes für den Berliner Halbmarathon, der am 22. August stattfindet, veröffentlicht hatten. Für den bereits 39-Jährigen wird es der vierte Start bei dem Marathon sein. 2016 hatte Kenenisa Bekele in Berlin gewonnen, ein Jahr später gab er das Rennen auf und 2019 triumphierte er erneut. Bei beiden Siegen verpasste der Äthiopier dabei die jeweiligen Weltrekorde nur um wenige Sekunden.

Weiterlesen

Der Berliner Halbmarathon dürfte am 22. August das erste deutsche Straßenrennen seit Beginn der Corona-Pandemie sein, bei dem wieder eine fünfstellige Teilnehmerzahl an den Start geht. Für den Traditionslauf, der zuletzt im April 2019 stattfand und nun zum 40. Mal gestartet wird, wurden gut 25.000 Anmeldungen angenommen.

Weiterlesen

Es spricht offenbar sehr viel dafür, dass der Vienna City Marathon am 12. September stattfinden wird. Es könnte somit einer der ersten international bedeutenden Marathonläufe sein, der seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 gestartet wird. Die Veranstalter gaben heute erste Topläufer bekannt, die für das Rennen verpflichtet wurden. Auch das zeigt, dass die Organisatoren offenbar davon ausgehen können, dass ihr Rennen nicht mehr abgesagt wird. In Österreich gibt es seit dem 1. Juli keine Beschränkungen mehr bezüglich der Größen von Veranstaltungen. In enger Absprache mit den Verantwortlichen der Stadt haben die Wiener Veranstalter ein…

Weiterlesen