Zum Hauptinhalt springen

Lauf News Archiv

Der Kanadier Cameron Levins hat den S7-Marathon im österreichischen Loipersdorf in Osttirol mit 2:10:14 Stunden gewonnen. Das reine Eliterennen, das auf einer noch im Bau befindlichen Schnellstraße stattfand, wurde initiiert, um einigen Athleten noch eine letzte Chance für eine Olympia-Qualifikation zu bieten. Levins blieb damit unterhalb des Olympia-Limits von 2:11:30 Stunden. Die nächstplatzierten Athleten, Yared Shegumo (Polen/2:13:20) und Reece Edwards (Australien/2:13:26), erzielten dagegen Zeiten von deutlich über der internationalen Norm. Valentin Pfeil startete bereits seinen dritten Qualifikationsversuch binnen rund zwei Monaten. Der…

Weiterlesen

Auch im Frühjahr 2021 fanden im deutschsprachigen Bereich keine großen Laufveranstaltungen mit einem kombinierten Feld aus Breiten- und Spitzensportlern statt - und bis auf ganz wenige Ausnahmen galt das in der gesamten Welt. Lediglich einige kleine Rennen für Spitzensportler konnten während der Corona-Pandemie ohne Zuschauer gestartet werden. Dass die Veranstalter trotzdem noch nicht, wie im letzten Jahr befürchtet, die Segel strichen, hängt einerseits mit weiteren Unterstützungsgeldern zusammen, die die Vereinigung der deutschen Straßenlauf-Veranstalter German Road Races (GRR) bei der Bundesregierung entscheidend vorangetrieben hat.…

Weiterlesen

Titus Ekiru wurde in Mailand zum fünftschnellsten Marathonläufer aller Zeiten. Der Kenianer gewann das Rennen mit sensationellen 2:02:57 Stunden. Damit unterbot der 29-Jährige, der nicht für die Olympischen Spiele nominiert ist, die bisherige Jahresweltbestzeit des Weltrekordlers und Olympiasiegers Eliud Kipchoge (Kenia), der in Enschede 2:04:30 Stunden gelaufen war, deutlich. Auf den Positionen zwei und drei liefen die Kenianer Reuben Kipyego und Barnabas Kiptum mit 2:03:55 beziehungsweise 2:04:17 ebenfalls Weltklassezeiten.

Weiterlesen

Mit ihrem Sieg über die 10-km-Distanz hat Domenika Mayer in Chemnitz einen Doppelsieg der Schöneborn-Zwillinge verhindert. Beim „Rewe Invitational Run“ fanden Wettbewerbe über 5 und 10 km statt. Für das mit Abstand hochklassigste Resultat sorgte ein Äthiopier: Hailemaryam Kiros Kebedew lief über die lange Distanz 27:59 Minuten und erzielte damit die weltweit zweitschnellste in diesem Jahr gelaufene 10-km-Zeit. Bei dem reinen Eliterennen konnten einige internationale Topathleten nicht antreten, da sie aufgrund der Corona-Situation nicht anreisen konnten.

Weiterlesen

In Mailand wird am Sonntag der wohl letzte wirklich hochkarätig besetzte Elite-Marathon des Frühjahrs gestartet. Eine Gruppe von sieben Läufern mit Bestzeiten von unter 2:05 Stunden wird angeführt vom Äthiopier Leul Gebresilase, der einen persönlichen Rekord von sehr schnellen 2:04:02 aufweist. Bei den Frauen haben immerhin eine handvoll Athletinnen schon Bestzeiten von unter 2:23 Stunden erreicht. Für einige wenige Starter könnte es in Mailand vielleicht noch um die Olympia-Qualifikation gehen. Dazu zählt auch eine deutsche Läuferin: Anja Scherl (LG Telis Finanz Regensburg) wird in Mailand starten, wo auf einem 7,5-km-Rundkurs in der…

Weiterlesen

Zu einem Duell der beiden Laufsport-Giganten Eliud Kipchoge und Kenenisa Bekele könnte es beim olympischen Marathon in Japan kommen. Das wäre dann auch ein großer Kampf zwischen Kenia und Äthiopien. Die olympische Marathon-Qualifikation und -Nominierung ist in den beiden Laufsport-Supermächten ein stets spannendes aber oft auch ein undurchsichtiges Prozedere.

Weiterlesen

Im japanischen Sapporo, wo im Sommer die olympischen Marathonläufe stattfinden sollen, fand am Mittwoch ein Testrennen über die Halbmarathondistanz statt. Nur zweieinhalb Wochen nach ihrem Sieg beim Enschede-Marathon zeigte dabei Katharina Steinruck (Eintracht Frankfurt) eine weitere starke Leistung: Die 31-Jährige wurde mit einer persönlichen Bestzeit von 70:43 Minuten Vierte.

Weiterlesen

Miriam Dattke ist in Stockholm ein starkes 10.000-m-Rennen gelaufen und hat sich dabei um fast eine Minute verbessert. Die 22-jährige Läuferin der LG Telis Finanz Regensburg erzielte eine Zeit von 31:33,77 Minuten und belegte damit Rang zwölf. Die kenianische Siegerin Sheila Kiprotich erzielte mit 30:45,81 eine Jahresweltbestzeit und gewann vor ihren Landsfrauen Joan Melly Chelimo (30:46,51), Eva Cherono (30:49,23) und Irene Cheptai (30:51,39). Die siebtplatzierte Meraf Bahta stellte mit 31:08,05 einen schwedischen Rekord auf.

Weiterlesen

Nils Voigt und Rabea Schöneborn sind die neuen Deutschen Meister über 10.000 Meter. Bei den Titelkämpfen in Mainz setzten sich der Wattenscheider und die Berlinerin am Ende deutlich gegen die Konkurrenz durch. Die beiden Titelverteidiger Richard Ringer und Alina Reh waren nicht am Start.

Weiterlesen

Am Sonnabend finden in Mainz die Deutschen Meisterschaften über 10.000 m statt. Seit den Crosslauf-Titelkämpfen Anfang März 2019 ist es, abgesehen von den 5.000 m auf der Bahn, die erste Langstrecken-Meisterschaft in Deutschland, die während der Corona-Krise stattfindet. Vor zwei Jahren in Essen hatten Richard Ringer (LC Rehlingen/28:28,89 Minuten) und Alina Reh (SSV Ulm/31:19,87) die 10.000-m-Titel gewonnen. Beide Titelverteidiger sind am Sonnabend allerdings nicht am Start. Ein durchaus vielversprechendes Feld wurde kurzfristig aufgrund einer Reihe von Absagen noch erheblich geschwächt.

Weiterlesen