Zum Hauptinhalt springen

Joshua Cheptegei läuft 5-km-Weltrekord in Monaco

Joshua Cheptegei ist in Monaco zu einem weiteren Karriere-Höhepunkt gestürmt: Der 23-jährige Läufer aus Uganda stellte bei einem 5-km-Rennen einen Weltrekord auf. Joshua Cheptegei lief eine Zeit von 12:51 Minuten und erzielte damit die erste offizielle 5-km-Bestzeit von unter 13 Minuten auf der Straße. Der internationale Leichtathletik-Verband World Athletics erkennt Weltrekorde über diese Distanz erst seit rund einem Jahr an. Die beste zuvor gelaufene, schnellste 5-km-Zeit hatte der Kenianer Sammy Kipketer 2000 in Carlsbad (USA) mit 13:00 Minuten erreicht.

Joshua Cheptegei lief in Monaco bereits zum dritten Weltrekord seiner noch jungen Karriere. Foto: www.photorun.net

Joshua Cheptegei unterstrich in Monaco einmal mehr, dass er der große Olympia-Favorit über 10.000 m ist - und vielleicht auch über 5.000 m. Im vergangenen Jahr hatte er über 10.000 m bereits den WM-Titel gewonnen, zudem triumphierte er bei den Crosslauf-Weltmeisterschaften. 2018 hatte Joshua Cheptegei bereits eine Weltbestzeit über 15 km aufgestellt (41:05 Minuten). Im vergangenen Dezember lief er einen Weltrekord über 10 km (26:38), der aber inzwischen wieder unterboten wurde.

„Das ist super für mich. Ich hatte eine Zeit von unter 13 Minuten im Kopf. Als ich mich gut fühlte, habe ich es versucht. Das ist ein toller erster Test in einem wichtigen Jahr für mich“, sagte Joshua Cheptegei, der deutlich vor Jimmy Gressier im Ziel war. Der Franzose stellte als Zweiter mit 13:18 Minuten einen Europarekord auf. Diese Marke hielt bisher der Schweizer Julien Wanders, der vor einem Jahr in Moncao 13:29 gelaufen war.

Text: race-news-service.com