Zum Hauptinhalt springen

Sifan Hassan bricht 10.000-m-Weltrekord in Hengelo

Sifan Hassan hat in Hengelo den 10.000-m-Weltrekord gebrochen. Die 28-jährige Holländerin, die aus Äthiopien stammt, lief eine Zeit von 29:06,82 Minuten. Damit unterbot Sifan Hassan die bisherige globale Bestzeit der Äthiopierin Almaz Ayana, die 2016 bei den Olympischen Spielen in Rio 29:17,45 gelaufen war, deutlich um über zehn Sekunden. Die 10.000-m-Weltmeisterin Hassan hatte im vergangenen Oktober in Hengelo mit 29:36,67 bereits einen Europarekord über die 25-Runden-Distanz aufgestellt. Bei der WM 2019 hatte sie zudem auch die Goldmedaille über 1.500 m gewonnen und war damit die erste Läuferin, der bei einer WM dieser Doppelsieg gelang (1.500 und 10.000 m). Im September 2020 hatte Sifan Hassan einen Weltrekord im Stundenlauf aufgestellt.

Sifan Hassan ist die neue Weltrekordlerin über 10.000 m. Foto: www.photorun.net

Sifan Hassan lief in Hengelo neun Kilometer lang ein extrem gleichmäßiges Tempo mit 1.000-m-Zeiten zwischen 2:55 und 2:56 Minuten. Ihre 5.000-m-Zwischenzeit wurde mit 14:38,75 gestoppt. Die beiden Tempomacherinnen hatten der Holländerin dabei nur in der Anfangsphase des Rennens helfen können. 19 der 25 Runden absolvierte Sifan Hassan von der Spitze weg. Den letzten Kilometer lief sie dann in famosen 2:45,77 Minuten. Mit dieser Leistung avanciert Sifan Hassan, die auch die Europarekorde über 1.500 m, 3.000 m, 5.000 m und im Halbmarathon hält, zur großen Olympia-Favoritin. In Tokio plant Sifan Hassan voraussichtlich einen Doppelstart über 5.000 und 10.000 m.

In Hengelo hatte Sifan Hassan einen Vorsprung von über eineinhalb Minuten auf die zweitplatzierte Kenianerin Irine Kimais, die nach 30:37,24 im Ziel war. Dritte wurde Daisy Cherotich (Kenia/30:37,31), Rang vier belegte Rose Davies (Australien/30:54,89).

„Es ist ein Traum, diesen Weltrekord hier in Hengelo vor meinen holländischen Fans aufgestellt zu haben. Es ist die perfekte Bestätigung für die harte Arbeit, die wir in die Vorbereitung auf Olympia in Tokio investiert haben“, sagte Sifan Hassan.

Die schnellsten Zeiten aller Zeiten über 10.000 m

29:06,8Sifan HassanNEDHengelo2021
29:17,4Almaz Ayana ETHRio2016
29:31,8Junxia WangCHNPeking1993
29:32,5Vivian CheruiyotKENRio2016
29:36,7Sifan HassanNEDHengelo2020
29:39,4Gudaf TsegayETHMaia / POR2021
29:42,6Tirunesh DibabaETHRio2016
29:50,8Kalkidan Gezahegne BRNMaia / POR2021
29:53,5Alice Aprot NawowunaKENRio2016
29:53,8Meselech MelkamuETH 2009
29:54,7Tirunesh DibabaETHPeking2008
29:59,2Meseret DefarETHBirmingham 2009
30:01,1Paula RadcliffeGBRMünchen 2002

Text: race-news-service.com

Foto: photorun.net