Zum Hauptinhalt springen

WM-Aktuell: Ingebrigtsen triumphiert über 5.000 m, Mu gewinnt 800 m knapp

Jakob Ingebrigtsen und Athing Mu haben am Schlusstag der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Eugene (USA) die letzten beiden Goldmedaillen in den Lauf-Disziplinen gewonnen.

Athing Mu gewann wie vor einem Jahr bei Olympia das 800-m-Finale vor Keely Hodgkinson - es war allerdings nun in Eugene deutlich knapper als in Tokio. Foto: www.photorun.net

Nachdem ihn über 1.500 m der Brite Jake Wightman überraschend geschlagen hatte und Jakob Ingebrigtsen sich mit Silber abfinden musste, meldete sich der Norweger am Sonntag sensationell zurück. Er gewann das hochklassig besetzte 5.000-m-Finale in 13:09,24 Minuten vor dem Kenianer Jacob Krop (13:09,98) und Oscar Chelimo (Uganda/13:10,20). Sam Parsons (Eintracht Frankfurt), der überraschend das Finale erreicht hatte, konnte in diesem Rennen nichts ausrichten und kam am Ende als 15. und Letzter in 13:45,89 ins Ziel. 

Im 800-m-Finale der Frauen gab es ein dramatisches Sprint-Duell zwischen der US-Olympiasiegerin Athing Mu und der britischen Olympia-Zweiten Keely Hodgkinson. Am Ende war die Reihenfolge die gleiche wie vor einem Jahr bei den Spielen in Tokio, aber es war viel knapper. Athing Mu musste auf der Zielgeraden einen Angriff von Keely Hodgkinson abwehren und gewann dann in der Jahresweltbestzeit von 1:56,30 Minuten ganz knapp vor der ebenfalls erst 20-jährigen Britin, die nach 1:56,38 ins Ziel lief. Die Bronzemedaille sicherte sich die Kenianerin Mary Moraa in 1:56,71.

Text: race-news-service.com