Zum Hauptinhalt springen

Yalemzerf Yehualaw hat den Halbmarathon im nordirischen Larne überlegen in 64:22 Minuten gewonnen und erzielte damit die fünftschnellste je gelaufene Zeit über die 21,0975-km-Distanz. Die 23-jährige Äthiopierin, die im April in Hamburg mit 2:17:23 Stunden das schnellste Marathon-Debüt aller Zeiten gelaufen war, siegte mit großem Vorsprung vor ihrer Landsfrau Tsehay Gemechu, die nach 65:01 im Ziel war und damit ebenfalls eine hochklassige Zeit erzielte. Die Kenianerin Beatrice Mutai belegte Rang drei in 67:37.

Weiterlesen

Die US-Rekordlerin Keira d’Amato führt gemeinsam mit der Kenianerin Nancy Jelagat Meto das hochkarätige Frauen-Elitefeld beim BMW Berlin-Marathon an. Die 48. Auflage des deutschen Lauf-Spektakels wird am 25. September gestartet. Keira d’Amato ist mit 2:19:12 Stunden die derzeit schnellste Läuferin auf der Berliner Startliste, die die Organisatoren heute veröffentlichten. Acht Läuferinnen gehen mit Bestzeiten von unter 2:21 Stunden in Berlin an den Start.

Weiterlesen

Der Italiener Yemaneberhan Crippa hat am Schlusstag der Leichtathletik-Europameisterschaften in München den Titel über 10.000 m gewonnen. Mit einem langen Spurt fing er den Norweger Zerei Mezngi noch ab, verhinderte damit eine große Überraschung und gewann in 27:46,13 Minuten. Mezngi wurde Zweiter in 27:46,94 vor dem Franzosen Yann Schrub (27:47,13), der ebenfalls nicht zu den Medaillen-Favoriten gezählt hatte. Auf den Rängen acht und neun zeigten Nils Voigt (TV Wattenscheid) und Samuel Fitwi Sibhatu (LG Vulkaneifel) in 28:02,19 beziehungsweise 28:03,92 gute Leistungen. Platz 19 belegte Filimon Abraham (LG Telis Finanz Regensburg) in…

Weiterlesen

Lea Meyer hat im 3.000-m-Hindernisfinale bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in München sensationell die Silbermedaille gewonnen. Nur die albanische Top-Favoritin Luiza Gega war schneller als der deutsche Hindernis-Shooting-Star des ASV Köln. Gega gewann in 9:11,31 Minuten vor Meyer, die nach 9:15,35 im Ziel war und ihre Bestzeit deutlich unterbot. Dritte wurde die Britin Elizabeth Bird in 9:23,18. Die zweite deutsche Läuferin in diesem Finale, Elena Burkard (LG Farbtex Nordschwarzwald), belegte Rang zwölf in 9:39,63. Titelverteidigerin Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) konnte bei der EM gesundheitsbedingt nicht starten.

Weiterlesen

Laura Muir war erwartungsgemäß eine Klasse für sich im 1.500-m-Finale bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in München. Die Britin siegte souverän in 4:01,08 Minuten vor der Irin Ciara Mageean, die nach 4:02,56 im Ziel war. Die Bronzemedaille gewann die Polin Sofia Ennaoui in 4:03,59. Hinter der viertplatzierten Katie Snowden (Großbritannien/4:04,97) belegte Hanna Klein (LAV Stadtwerke Tübingen) einen guten fünften Rang in 4:05,49. Platz zehn erreichte die zweite deutsche Läuferin im Finale, Katharina Trost (LG Stadtwerke München), mit 4:06,95.

Weiterlesen

Konstanze Klosterhalfen hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in München überraschend das Finale über 5.000 m gewonnen und ist die erste deutsche Läuferin in der EM-Geschichte, die über diese Distanz eine Medaille gewann. Auch über die 3.000-m-Strecke, die die Frauen bei der EM zwischen 1974 und 1994 gelaufen waren, kam nie eine deutsche Läuferin unter die ersten drei.

Weiterlesen

Mit seinem famosen Marathon-Sieg schrieb Richard Ringer in München ein Stück deutsche Leichtathletik-Geschichte. Denn zum ersten Mal in der Historie der Europameisterschaften, die 1934 begann, hat ein deutscher Läufer das Männerrennen über die klassische Distanz gewinnen können. Vier Jahre nachdem Richard Ringer beim Mainova Frankfurt-Marathon als Tempomacher startete, krönte er in München seine Karriere mit dem Europameisterschafts-Triumph.

Weiterlesen

Der Weltmeister Jakob Ingebrigtsen hat über 5.000 m auch den kontinentalen Titel gewonnen und diesen zugleich verteidigt. Der Norweger gewann das Rennen bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in München in 13:21,13 Minuten. Im Schlussspurt ließ der Titelverteidiger Mohamed Katir keine Chance. Während der Spanier Zweiter wurde in 13:22,98 lief der Italiener Yemaneberhan Crippa auf den Bronzerang mit 13:24,83. Jakob Ingebrigtsen will nun auch seinen EM-Titel über 1.500 m verteidigen.

Weiterlesen

Yasemin Can ist die neue Europameisterin über 10.000 m. Bei den kontinentalen Titelkämpfen in München gewann die aus Kenia stammende Türkin das Rennen vor einer recht spärlichen Kulisse im Olympiastadion in flotten 30:32,57 Minuten überlegen. Zwölf Tage nach ihrem 10.000-m-Triumph bei den Commonwealth Games in Birmingham wurde Eilish McColgan (Großbritannien) Zweite in 30:41,05. Die Bronzemedaille sicherte sich die Titelverteidigerin Lonah Salpeter (Israel) mit 30:46,37. Konstanze Klosterhalfen (Bayer Leverkusen) zeigte weiter aufsteigende Form und belegte Platz vier mit 31:05,21. Alina Reh (SCC Berlin) litt während des Rennens unter…

Weiterlesen

Richard Ringer ist mit einem sensationellen Schlussspurt zur Europameisterschafts-Goldmedaille im Marathon gestürmt. Erstmals in der Geschichte der Leichtathletik-EM stellt Deutschland damit einen Männer-Sieger im Marathon. Der 33-jährige Läufer des LC Rehlingen triumphierte am Odeonsplatz in München in 2:10:21 Stunden. Israels Läufer Maru Teferi und Gashau Ayale gewannen in 2:10:23 beziehungsweise 2:10:29 die Silber- und Bronzemedaille. Einen sehr starken vierten Platz belegte Amanal Petros (TV Wattenscheid) in 2:10:39 vor Nicolas Navarro (Frankreich/2:10:41).

Weiterlesen