Zum Hauptinhalt springen

Die Serie von immer neuen, erstaunlichen Rekorden im Langstreckenlauf setzte sich am Sonntag beim Lake Biwa-Marathon im japanischen Otsu fort: Bei dem reinen Männer-Eliterennen wurde Kengo Suzuki zum neuen japanischen Marathon-Rekordler mit einer enormen Steigerung auf 2:04:56 Stunden. Der 25-Jährige gewann mit einem Vorsprung von genau eineinhalb Minuten vor seinem Landsmann Hidekazu Hijikata, der sich auf 2:06:26 verbesserte. Rang drei belegte Kyohei Hosoya (Japan) in 2:06:35 - ebenfalls eine persönliche Bestzeit.

Weiterlesen

Mit einem überraschenden Rekordlauf hat sich Konstanze Klosterhalfen zurückgemeldet: Nach einer gut siebenmonatigen Verletzungspause stürmte die 24-jährige Athletin in Austin (Texas/USA) zu einer deutschen 10.000-m-Bestzeit von 31:01,71 Minuten. Im ersten 10.000-m-Rennen ihrer Karriere brach die Läuferin von Bayer Leverkusen, die in den USA lebt, damit auf Anhieb einen deutschen Uralt-Rekord. Vor knapp 30 Jahren war Kathrin Ullrich - heute eher bekannt unter Kathrin Weßel - im Juni 1991 in Frankfurt 31:03,62 gelaufen.

Weiterlesen

Hanna Klein und Mohamed Mohumed haben in Dortmund bei den Deutschen Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten die Titel über die 3.000-m-Strecke gewonnen. Ohne Zuschauer und mit strengen Hygieneregeln konnte der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) die Titelkämpfe in Dortmund organisieren. Das Teilnehmerfeld musste im Rahmen der Corona-Pandemie-Regeln auf rund 250 Athleten beschränkt werden. Die Meisterschaften waren die letzte Möglichkeit für die Athleten, sich noch für die Hallen-Europameisterschaften zu qualifizieren, die vom 4. bis 7. März im polnischen Torun stattfinden sollen.

Weiterlesen

Superstar Eliud Kipchoge wird am 11. April in Hamburg starten. Diese sensationelle Verpflichtung gaben die Veranstalter des „NN Mission Marathon Hamburg“ heute bekannt. Der Lauf wird als reiner Elitemarathon auf einer 10,5 km langen Runde in der Innenstadt stattfinden. Für viele Athleten geht es am 11. April um die Qualifikation für die Olympischen Spiele. Für den Marathon-Weltrekordler und -Olympiasieger Eliud Kipchoge geht es darum, sich nach einem misslungenen Rennen in London im vergangenen Oktober vor den Spielen wieder zurückzumelden.

Weiterlesen

Mit einem eindrucksvollen Rennen von der Spitze weg hat Elliot Giles einen Uralt-Rekord von Sebastian Coe, dem heutigen Präsidenten des internationalen Leichtathletik-Verbandes World Athletics, gebrochen. Beim Leichtathletik-Meeting in Torun (Polen), wo im nächsten Monat auch die Hallen-Europameisterschaften stattfinden sollen, stürmte der 26-jährige Brite über 800 Meter in 1:43,63 Minuten zum überlegenen Sieg und zur zweitschnellsten je in der Halle gelaufenen Zeit über diese Strecke. Damit verbesserte Giles den vor 38 Jahren von Coe aufgestellten britischen Rekord von 1:44,91 gleich um über eine Sekunde.

Weiterlesen

Bei einem Eliterennen in Dresden werden am 21. März Miriam Dattke und Simon Boch ihre Debüts im Marathon laufen. Beide wollen offenbar versuchen, sich auf Anhieb noch für die Olympischen Spiele zu qualifizieren. Dies gaben die Veranstalter des Rennens, André Egger von der Laufszene Sachsen und Christoph Kopp vom Berliner International Sport Service (ISS), bekannt. Neben dem Marathon wird am 21. März auch ein sehr gut besetztes Halbmarathonrennen sowie ein 10-km-Lauf gestartet.

Weiterlesen

Um eine Sekunde verbesserte Beatrice Chepkoech bei einem 5-km-Lauf in Monte Carlo den Weltrekord. Die Kenianerin lief bei dem reinen Eliterennen 14:43 Minuten. Vor zwei Jahren war die Holländerin Sifan Hassan an gleicher Stelle in Monaco 14:44 gelaufen. Während Joshua Cheptegei (Uganda) das Rennen in 13:14 gewann, lief Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel) auf Rang sechs und verbesserte den deutschen Rekord auf 13:33.

Weiterlesen

Hamburg wird am 11. April der Schauplatz eines hochklassigen Elite-Marathonrennens. Für etliche Athleten wird es die letzte Chancen sein, sich noch für einen Startplatz beim Olympia-Marathon zu qualifizieren. Die Spiele sollen im Sommer mit einem Jahr Verspätung in Tokio stattfinden.

Weiterlesen

Eine ganze Reihe von absoluten Weltklassezeiten gab es beim bisher hochklassigsten Leichtathletik-Hallenmeeting des Winters im französischen Liévin. Für den Höhepunkt sorgte am Dienstagabend die Äthiopierin Gudaf Tsegay, die in 3:53,09 Minuten zum 1.500-m-Weltrekord stürmte. Einen Europarekord lief über diese Distanz der Norweger Jakob Ingebrigtsen, der das Rennen überlegen in 3:31,80 gewann.

Weiterlesen

Corona-Impfzentrum statt Boston-Marathon: Das ist das neue Betätigungsfeld für den Race-Direktor des legendären Rennens über die 42,195 km, das in diesem Frühjahr zum zweiten Mal in Folge aufgrund der Coronavirus-Pandemie nicht stattfinden kann und nun für den 11. Oktober geplant ist. Statt die 125. Auflage des Lauf-Klassikers im April zu organisieren, hat Dave McGillivray mit seinen Mitarbeitern zwei Impfzentren in Boston auf die Beine gestellt.

Weiterlesen