Zum Hauptinhalt springen

Mein Service für Veranstalter von Leichtathletik-Events

 

Willkommen !

International SportService (ISS) bietet eine umfassende Unterstützung an, die folgende Elemente beinhaltet:

Abhängig von der Veranstaltung und entsprechend der Budgetvorgabe des Veranstalters wird zielorientiert ein individuelles Konzept erarbeitet. Mit einem kompetenten Mitarbeiterstab kann flexibel auf entsprechende Einsatzmöglichkeiten reagiert werden.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Akquisition der internationalen Top-Athleten/innen.

Die Einladung und vollständige Betreuung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung erfolgt durch mich und meine Mitarbeiter.

Mit meiner Internetpräsenz  biete ich internationalen Spitzenathleten und Managern die Möglichkeit zur detaillierten Information über die von mir betreuten Veranstaltungen.

Lauf News

Vier deutsche Topläufer, die auf die Olympia-Qualifikation für die Spiele in Tokio 2020 hoffen, werden beim BMW Berlin-Marathon am 29. September an den Start gehen: Philipp Pflieger, Philipp Baar, Anna Hahner und Melat Kejeta. Dies gaben die Veranstalter heute bekannt. Um eine gute Startchance bei den Olympischen Spielen zu haben, müssten die deutschen Läufer die internationalen Normen von 2:11:30 Stunden (Männer) beziehungsweise 2:29:30 (Frauen) unterbieten. Eine Platzierung unter den ersten Zehn bei einem Rennen der Abbott World Marathon Majors (WMM) bewertet der internationale Leichtathletik-Verband (IAAF) ebenfalls als Erfüllung der Norm.…

Weiterlesen

Beide Titelverteidiger werden beim New York-Marathon am 3. November an den Start gehen. Neben dem Äthiopier Lelisa Desisa und der Kenianerin Mary Keitany steht auch der deutsche Marathon-Rekordler Arne Gabius auf einer ersten Startliste, die die Veranstalter des Rennens jetzt veröffentlicht haben. Ihr lange erwartetes Marathon-Debüt wird in New York Joyciline Jepkosgei laufen. Die Kenianerin hält den Halbmarathon-Weltrekord mit einer Zeit von 64:51 Minuten.

Weiterlesen

Zum fünften Mal in Folge hat Gesa Krause den deutschen Meistertitel über die 3.000-m-Hindernis-Distanz gewonnen. Die 27-jährige Läuferin, die für den Verein Silvesterlauf Trier startet, siegte am Schlusstag der nationalen Titelkämpfe im Berliner Olympiastadion nach einem Alleingang mit großem Vorsprung in 9:28,45 Minuten. Nur relativ knapp verpasste Gesa Krause ihren eigenen Meisterschaftsrekord, den sie vor zwei Jahren mit 9:25,81 aufgestellt hatte. Platz zwei belegte im Olympiastadion Jana Sussmann (LT Haspa Marathon Hamburg) in 9:54,72 Minuten, Dritte wurde Agnes Thurid Gers (SCC Berlin/9:55,39).

Weiterlesen

Valentin Pfeil hat die Adidas Runners City-Night in Berlin gewonnen. Damit triumphierte erstmals ein österreichischer Läufer bei dem traditionellen 10-km-Abendrennen auf dem Kurfürstendamm, das seit 1992 stattfindet. Valentin Pfeil lief am Samstagabend eine persönliche Bestzeit von 29:15 Minuten und siegte vor Hendrik Pfeiffer (TV Wattenscheid), der nach 29:34 ins Ziel lief. Auch bei den Frauen gab es eine Premiere: Hier lief erstmals eine Schweizerin auf Platz eins. Martina Strähl gewann auf der flachen Rundstrecke in 33:39. Parallel veranstaltete Wettbewerbe hinzugerechnet, hatten 10.219 Athleten für die Veranstaltung gemeldet.

Weiterlesen