Zum Hauptinhalt springen

Mein Service für Veranstalter von Leichtathletik-Events und Athleten

Willkommen !

International SportService (ISS) bietet eine umfassende Unterstützung an, die folgende Elemente beinhaltet:

Abhängig von der Veranstaltung und entsprechend der Budgetvorgabe des Veranstalters wird zielorientiert ein individuelles Konzept erarbeitet. Mit einem kompetenten Mitarbeiterstab kann flexibel auf entsprechende Einsatzmöglichkeiten reagiert werden.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Akquisition der internationalen Top-Athleten/innen.

Die Einladung und vollständige Betreuung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung erfolgt durch mich und meine Mitarbeiter.

Mit meiner Internetpräsenz biete ich internationalen Spitzenathleten und Managern die Möglichkeit zur detaillierten Information über die von mir betreuten Veranstaltungen.

Athletenmanager

Neben meiner Tätigkeit als Sportlicher Leiter bin ich seit 2017 akkreditierter Manager bei World Athletics sowie dem Deutschen Leichtathletik Verband.

Unser Team betreut zurzeit ca. 40 Athleten im Bereich Leichtathletik, die mit ihren Biographien ebenfalls auf unserer Website gelistet sind. Schwerpunkt sind dabei Laufdisziplinen.

Unsere vorrangige Aufgabe ist hierbei die Unterstützung der Athleten bei der Wettkampfplanung, aber auch das Vermitteln von Ausrüsterverträgen. Wir wollen mit unserem internationalen Netzwerk den Athleten helfen, sich vollständig auf Training und Wettkämpfe konzentrieren zu können und damit einen Beitrag zu einer erfolgreichen Karriere leisten.

Lauf News

Nach einer exakt halbjährigen Wettkampfpause hat sich Fabienne Schlumpf am Wochenende beim Frauenlauf in Bern zurückgemeldet. Die 31-Jährige gewann das 5-km-Rennen souverän in 17:15 Minuten. Bei der Schweizer Marathon-Rekordlerin, die beim olympischen Marathon in Sapporo 2021 einen hervorragenden zwölften Platz belegt hatte, war kurz vor Weihnachten eine Herzmuskelentzündung diagnostiziert worden. Möglicherweise stand diese in einem Zusammenhang mit einer Corona-Impfung.

Weiterlesen

Der älteste Frauenlauf feierte ein großes Jubiläum: In New York wurde am Sonnabend die 50. Auflage des „Mini 10k“ mit rund 7.000 Läuferinnen gestartet. Im Central Park hatten die New York Road Runners, die auch das jährliche Marathon-Spektakel in der Metropole veranstalten, 1972 die Premiere dieses Rennens initiiert. 78 Läuferinnen gingen damals an den Start. Dem New Yorker Vorbild folgten dann viele andere internationale Veranstalter.

Weiterlesen

Letesenbet Gidey wird ihr mit Spannung erwartetes Marathon-Debüt am 4. Dezember in Valencia laufen. Dies gaben die Veranstalter des Rennens zwischenzeitlich bekannt. Die äthiopische Ausnahmeläuferin hat ein derart enormes Potenzial, dass man ihr zutrauen kann, auf Anhieb den Weltrekord über die klassische Distanz von 42,195 km zu brechen. Diese Bestzeit hält die Kenianerin Brigid Kosgei mit 2:14:04 Stunden seit 2019.

Weiterlesen

Der Äthiopier Selemon Barega und die Britin Eilish McColgan haben die 10.000-m-Rennen beim Leichtathletik-Sportfest in Hengelo gewonnen. Für die äthiopischen Läufer waren die Wettbewerbe in den Niederlanden zugleich die Ausscheidungsrennen für die Weltmeisterschaften, die im nächsten Monat in Eugene (USA) stattfinden.

Weiterlesen