Zum Hauptinhalt springen

Mein Service für Veranstalter von Leichtathletik-Events und Athleten

Willkommen !

International SportService (ISS) bietet eine umfassende Unterstützung an, die folgende Elemente beinhaltet:

Abhängig von der Veranstaltung und entsprechend der Budgetvorgabe des Veranstalters wird zielorientiert ein individuelles Konzept erarbeitet. Mit einem kompetenten Mitarbeiterstab kann flexibel auf entsprechende Einsatzmöglichkeiten reagiert werden.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Akquisition der internationalen Top-Athleten/innen.

Die Einladung und vollständige Betreuung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung erfolgt durch mich und meine Mitarbeiter.

Mit meiner Internetpräsenz biete ich internationalen Spitzenathleten und Managern die Möglichkeit zur detaillierten Information über die von mir betreuten Veranstaltungen.

Athletenmanager

Neben meiner Tätigkeit als Sportlicher Leiter bin ich seit 2017 akkreditierter Manager bei World Athletics sowie dem Deutschen Leichtathletik Verband.

Unser Team betreut zurzeit ca. 40 Athleten im Bereich Leichtathletik, die mit ihren Biographien ebenfalls auf unserer Website gelistet sind. Schwerpunkt sind dabei Laufdisziplinen.

Unsere vorrangige Aufgabe ist hierbei die Unterstützung der Athleten bei der Wettkampfplanung, aber auch das Vermitteln von Ausrüsterverträgen. Wir wollen mit unserem internationalen Netzwerk den Athleten helfen, sich vollständig auf Training und Wettkämpfe konzentrieren zu können und damit einen Beitrag zu einer erfolgreichen Karriere leisten.

Lauf News

Die Kenianer Albert Korir und Peres Jepchirchir haben den 50. New York-Marathon gewonnen und sich dabei jeweils eine Prämie von 100.000 Dollar verdient. Bei sehr guten Wetterbedingungen lief Albert Korir zum größten Sieg seiner Karriere. Er gewann das Jubiläumsrennen in 2:08:22 Stunden vor dem Marokkaner Mohamed El Aaraby, der nach 2:09:06 im Ziel war. Dritter wurde überraschend der Italiener Eyob Faniel in 2:09:52.

Weiterlesen

Victor Kiplangat ist der Überraschungssieger des N Kolay Istanbul-Marathons. Der erst 21-jährige Läufer aus Uganda triumphierte bei seinem Debüt über die 42,195 km in 2:10:18 Stunden. Victor Kiplangat, der auf den letzten beiden Kilometern noch mit drei Konkurrenten um den Sieg und die damit verbundene 35.000-Dollar-Prämie kämpfte, siegte vor dem Kenianer Robert Kipkemboi (2:10:23) und seinem Landsmann Solomon Mutai(2:10:25). Der Sieger ist ein Trainingspartner des ugandischen 5.000-m-Olympiasiegers und Weltrekordlers Joshua Cheptegei.

Weiterlesen

Einst inspiriert von Kenias Marathon-Weltrekordler Paul Tergat, überraschte Daniel Kibet vor zwei Jahren beim N Kolay Istanbul-Marathon: Der Kenianer war als Tempomacher ins Rennen gegangen und triumphierte am Ende mit dem nach wie vor gültigen Streckenrekord von 2:09:44 Stunden. Jetzt ist Daniel Kibet zurück in Istanbul, um seinen Titel zu verteidigen. Dafür wird er möglicherweise erneut einen Streckenrekord laufen müssen. Denn ein Dutzend Läufer mit Bestzeiten von unter 2:10 Stunden wurden für das Rennen verpflichtet, so dass die Veranstalter berechtigte Hoffnungen haben, sich den türkischen Allcomers-Rekord zurückzuholen. Diesen hatten sie…

Weiterlesen

Zwei Superstars des Marathonlaufes führen das Jubiläumsrennen in New York am Sonntag an: Kenenisa Bekele und Peres Jepchirchir sind auch die schnellsten Läufer auf der Startliste bei der 50. Auflage des New York City-Marathons. Sowohl der äthiopische Ausnahmeläufer als auch die kenianische Marathon-Olympiasiegerin sind auf den ersten Blick die Favoriten. Allerdings hatten beide keine optimale Vorbereitungszeit für das Rennen.

Weiterlesen