Zum Hauptinhalt springen

Mein Service für Veranstalter von Leichtathletik-Events und Athleten

Willkommen !

International SportService (ISS) bietet eine umfassende Unterstützung an, die folgende Elemente beinhaltet:

Abhängig von der Veranstaltung und entsprechend der Budgetvorgabe des Veranstalters wird zielorientiert ein individuelles Konzept erarbeitet. Mit einem kompetenten Mitarbeiterstab kann flexibel auf entsprechende Einsatzmöglichkeiten reagiert werden.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Akquisition der internationalen Top-Athleten/innen.

Die Einladung und vollständige Betreuung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung erfolgt durch mich und meine Mitarbeiter.

Mit meiner Internetpräsenz biete ich internationalen Spitzenathleten und Managern die Möglichkeit zur detaillierten Information über die von mir betreuten Veranstaltungen.

Athletenmanager

Neben meiner Tätigkeit als Sportlicher Leiter bin ich seit 2017 akkreditierter Manager bei World Athletics sowie dem Deutschen Leichtathletik Verband.

Unser Team betreut zurzeit ca. 40 Athleten im Bereich Leichtathletik, die mit ihren Biographien ebenfalls auf unserer Website gelistet sind. Schwerpunkt sind dabei Laufdisziplinen.

Unsere vorrangige Aufgabe ist hierbei die Unterstützung der Athleten bei der Wettkampfplanung, aber auch das Vermitteln von Ausrüsterverträgen. Wir wollen mit unserem internationalen Netzwerk den Athleten helfen, sich vollständig auf Training und Wettkämpfe konzentrieren zu können und damit einen Beitrag zu einer erfolgreichen Karriere leisten.

Lauf News

Nach ihrer erfolgreichen Titelverteidigung mit einem Streckenrekord denkt die Kenianerin Vibian Chepkirui bereits an ihren nächsten Start beim Vienna City Marathon am 23. April 2023. Während die Siegerin schon für das nächste Jahr plant, steht eine andere Topläuferin des Wiener Rennens, die am Sonntag auf Rang elf ins Ziel lief, vor einer völlig ungewissen Zukunft: Nataliya Lehonkova kommt aus dem kleinen Ort Hmelnick, der in der Ukraine ziemlich genau zwischen Kiew und Lwiw liegt.

Weiterlesen

Vibian Chepkirui hat ihren Titel beim Vienna City Marathon verteidigt und dabei einen Streckenrekord aufgestellt. Die Kenianerin gewann das Rennen in 2:20:59 Stunden nach einem spannenden Zweikampf mit ihrer Landsfrau Ruth Chebitok, die als Zweite 2:21:03 lief.  Auch der dritte Platz ging an eine Kenianerin: Sheila Jerotich war nach 2:23:01 im Ziel. Vibian Chepkirui verbesserte den bisherigen Kursrekord ihrer Landsfrau Nancy Kiprop, die 2019 in 2:22:12 triumphiert hatte, um über eine Minute.

Weiterlesen

Yalemzerf Yehualaw hat den Haspa Marathon Hamburg in sensationellen 2:17:23 Stunden gewonnen. Die 22-jährige Äthiopierin lief damit das mit Abstand schnellste Debüt über die 42,195 km aller Zeiten. Die bisher beste Debützeit hatte die Britin Paula Radcliffe erzielt, die 2002 in London mit 2:18:56 gewonnen hatte. Yalemzerf Yehualaw wurde in Hamburg auf Anhieb zur sechstschnellsten Marathonläuferin aller Zeiten, pulverisierte den Streckenrekord und lief die schnellste je in Deutschland gelaufene Zeit einer Frau. Yehualaws Landsfrauen Fikrte Wereta und Bone Cheluke belegten mit 2:26:15 beziehungsweise 2:26:23 die Plätze zwei und drei. Die…

Weiterlesen

Der Haspa Marathon Hamburg ist am Sonntag für eine Reihe von deutschen Läufern die letzte realistische Chance, noch eine Norm für die Welt- oder Europameisterschaften im Sommer zu erreichen beziehungsweise die Position innerhalb der Rangliste zu verbessern. Denn sechs Tage später endet am 30. April der Qualifikationszeitraum. Am 2. und 3. Mai will der Deutsche Leichtathletik-Verband die Nominierungen für die WM beziehungsweise EM bekannt geben.

Weiterlesen