Zum Hauptinhalt springen

Mein Service für Veranstalter von Leichtathletik-Events und Athleten

Willkommen !

International SportService (ISS) bietet eine umfassende Unterstützung an, die folgende Elemente beinhaltet:

Abhängig von der Veranstaltung und entsprechend der Budgetvorgabe des Veranstalters wird zielorientiert ein individuelles Konzept erarbeitet. Mit einem kompetenten Mitarbeiterstab kann flexibel auf entsprechende Einsatzmöglichkeiten reagiert werden.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Akquisition der internationalen Top-Athleten/innen.

Die Einladung und vollständige Betreuung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung erfolgt durch mich und meine Mitarbeiter.

Mit meiner Internetpräsenz biete ich internationalen Spitzenathleten und Managern die Möglichkeit zur detaillierten Information über die von mir betreuten Veranstaltungen.

Athletenmanager

Neben meiner Tätigkeit als Sportlicher Leiter bin ich seit 2017 akkreditierter Manager bei World Athletics sowie dem Deutschen Leichtathletik Verband.

Unser Team betreut zurzeit ca. 40 Athleten im Bereich Leichtathletik, die mit ihren Biographien ebenfalls auf unserer Website gelistet sind. Schwerpunkt sind dabei Laufdisziplinen.

Unsere vorrangige Aufgabe ist hierbei die Unterstützung der Athleten bei der Wettkampfplanung, aber auch das Vermitteln von Ausrüsterverträgen. Wir wollen mit unserem internationalen Netzwerk den Athleten helfen, sich vollständig auf Training und Wettkämpfe konzentrieren zu können und damit einen Beitrag zu einer erfolgreichen Karriere leisten.

Lauf News

Der Tokio-Marathon wird am 17. Oktober nicht stattfinden. Dies gaben die Veranstalter des Rennens heute auf ihrer Webseite bekannt. Der größte Marathon in Japan wird damit aufgrund der Corona-Pandemie im zweiten Jahr in Folge als Massenrennen ausfallen. Im März 2020 hatte das Rennen nur als reiner Elitelauf stattgefunden. Ein derartiger Lauf ist für den 17. Oktober jedoch nicht vorgesehen. Der nächste Tokio-Marathon ist für den 6. März 2022 geplant. Bei dem Rennen hatten 2019 über 35.000 Läufer das Ziel erreicht.

Weiterlesen

Martin Musau und Gadise Mulu sind die Sieger des Haspa Hamburg-Marathons. In einem Rennen mit nur sehr wenigen Eliteläufern siegte der Läufer aus Uganda bei seinem Debüt über die 42,195 km in 2:10:14 Stunden. Die Äthiopierin Gadise Mulu setzte sich in 2:26:19 durch.

Weiterlesen

Zwei unterschiedliche Premieren gab es beim Vienna City Marathon: Das Rennen war weltweit der erste bedeutende Marathonlauf mit einem starken internationalen Elitefeld und einem Massenrennen seit Beginn der Corona-Pandemie im März 2020. Die Veranstalter registrierten einschließlich mehrerer Rennen über kürzere Distanzen rund 26.000 Anmeldungen. Gut 6.000 von ihnen hatten für den Marathon gemeldet. Dabei gab es am Ende ein Novum: Erstmals musste in einem bedeutenden internationalen Straßenlauf ein Sieger disqualifiziert werden, weil er mit nicht regelkonformen Schuhen gelaufen war. Der Äthiopier Derara Hurisa war als Erster nach 2:09:22…

Weiterlesen

Zum ersten Mal werden die beiden Schweizer Marathon-Rekordhalter Fabienne Schlumpf und Tadesse Abraham gemeinsam bei einem Rennen über die 42,195 km an den Start gehen. Das jedoch passiert am Sonntag nicht in der Schweiz sondern in Österreich, beim 38. Vienna City Marathon. „Ich hoffe, es gibt einen Schweizer Doppelsieg“, sagt Tadesse Abraham. Für einen solch denkwürdigen Triumph müssten die Schweizer allerdings eine Reihe von afrikanischen Topläufern hinter sich lassen. Das Rennen wird am Sonntag ab 8.30 Uhr im Livestream unter www.vienna-marathon.com zu sehen sein.

Weiterlesen