Zum Hauptinhalt springen

Mein Service für Veranstalter von Leichtathletik-Events und Athleten

Willkommen !

International SportService (ISS) bietet eine umfassende Unterstützung an, die folgende Elemente beinhaltet:

Abhängig von der Veranstaltung und entsprechend der Budgetvorgabe des Veranstalters wird zielorientiert ein individuelles Konzept erarbeitet. Mit einem kompetenten Mitarbeiterstab kann flexibel auf entsprechende Einsatzmöglichkeiten reagiert werden.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Akquisition der internationalen Top-Athleten/innen.

Die Einladung und vollständige Betreuung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung erfolgt durch mich und meine Mitarbeiter.

Mit meiner Internetpräsenz biete ich internationalen Spitzenathleten und Managern die Möglichkeit zur detaillierten Information über die von mir betreuten Veranstaltungen.

Athletenmanager

Neben meiner Tätigkeit als Sportlicher Leiter bin ich seit 2017 akkreditierter Manager bei World Athletics sowie dem Deutschen Leichtathletik Verband.

Unser Team betreut zurzeit ca. 40 Athleten im Bereich Leichtathletik, die mit ihren Biographien ebenfalls auf unserer Website gelistet sind. Schwerpunkt sind dabei Laufdisziplinen.

Unsere vorrangige Aufgabe ist hierbei die Unterstützung der Athleten bei der Wettkampfplanung, aber auch das Vermitteln von Ausrüsterverträgen. Wir wollen mit unserem internationalen Netzwerk den Athleten helfen, sich vollständig auf Training und Wettkämpfe konzentrieren zu können und damit einen Beitrag zu einer erfolgreichen Karriere leisten.

Lauf News

Melat Kejeta sorgte für die Sensation des Tages bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften im polnischen Gdynia. Die 28-jährige Athletin des Laufteams Kassel gewann die Silbermedaille mit einer deutschen Rekordzeit von 65:18 Minuten. Die aus Äthiopien stammende Läuferin, die seit März 2019 die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, war nur zwei Sekunden hinter der neuen Weltmeisterin Peres Jepchirchir im Ziel. Die Kenianerin stellte bei idealen Bedingungen an der Ostseeküste mit 65:16 einen Weltrekord für reine Frauenrennen auf. Auch Melat Kejeta und die drittplatzierte Yalemzerf Yehualaw (Äthiopien/65:19) blieben unter der bisherigen Marke von…

Weiterlesen

Zu einer neuen Auflage des schon klassischen „Langstrecken-Länderkampfes“ zwischen Kenia und Äthiopien dürfte es am Sonnabend beim Halbmarathon-Weltmeisterschaftsrennen der Frauen kommen. Nachdem mit Sifan Hassan (Niederlande) eine der Topfavoritinnen überraschend auf den Start bei den einzigen globalen Leichtathletik-Titelkämpfen des Jahres verzichtet hat, wäre alles andere als eine Siegerin aus Kenia oder Äthiopien eine große Überraschung. Während Ababel Yeshaneh (Äthiopien) und Peres Jepchirchir (Kenia) in Gdynia (Polen) als Favoritinnen gelten, hat auch eine deutsche Läuferin recht gute Platzierungschancen: Melat Kejeta (Laufteam Kassel),…

Weiterlesen

Kann Joshua Cheptegei einen weiteren Schritt machen auf dem Weg in die Gruppe der größten Langstreckenläufer aller Zeiten? Bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften im polnischen Gdynia startet der Ausnahmeläufer aus Uganda am Sonnabend erstmals über die Distanz von genau 21,0975 km und zählt dabei auf Anhieb zu den ganz großen Favoriten. Bei den einzigen globalen Titelkämpfen, die der Leichtathletik-Weltverband World Athletics in diesem Corona-Pandemiejahr veranstalten kann, geht ein komplettes deutsches Team mit fünf Athleten an den Start. Angeführt wird dieses von Amanal Petros (TV Wattenscheid), der sich im Februar in Barcelona auf 62:18…

Weiterlesen

Sifan Hassan ist im Corona-Pandemie-Jahr weiter in absoluter Topform. Die 27-jährige Holländerin, die aus Äthiopien stammt, brach in Hengelo am Sonnabend den 10.000-m-Europarekord. Sifan Hassan erreichte eine Zeit von 29:36,67 Minuten und wurde damit zur viertschnellsten Läuferin aller Zeiten über 10.000 m.

Weiterlesen