Zum Hauptinhalt springen

Mein Service für Veranstalter von Leichtathletik-Events und Athleten

Willkommen !

International SportService (ISS) bietet eine umfassende Unterstützung an, die folgende Elemente beinhaltet:

Abhängig von der Veranstaltung und entsprechend der Budgetvorgabe des Veranstalters wird zielorientiert ein individuelles Konzept erarbeitet. Mit einem kompetenten Mitarbeiterstab kann flexibel auf entsprechende Einsatzmöglichkeiten reagiert werden.

Der Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Akquisition der internationalen Top-Athleten/innen.

Die Einladung und vollständige Betreuung im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung erfolgt durch mich und meine Mitarbeiter.

Mit meiner Internetpräsenz biete ich internationalen Spitzenathleten und Managern die Möglichkeit zur detaillierten Information über die von mir betreuten Veranstaltungen.

Athletenmanager

Neben meiner Tätigkeit als Sportlicher Leiter bin ich seit 2017 akkreditierter Manager bei World Athletics sowie dem Deutschen Leichtathletik Verband.

Unser Team betreut zurzeit ca. 40 Athleten im Bereich Leichtathletik, die mit ihren Biographien ebenfalls auf unserer Website gelistet sind. Schwerpunkt sind dabei Laufdisziplinen.

Unsere vorrangige Aufgabe ist hierbei die Unterstützung der Athleten bei der Wettkampfplanung, aber auch das Vermitteln von Ausrüsterverträgen. Wir wollen mit unserem internationalen Netzwerk den Athleten helfen, sich vollständig auf Training und Wettkämpfe konzentrieren zu können und damit einen Beitrag zu einer erfolgreichen Karriere leisten.

Lauf News

International hochklassige Zeiten gab es bei der zweiten Auflage des „Berlin 10k Invitational“. Im äußersten Südosten der Hauptstadt wurden der Kenianer Daniel Ebenyo und die Äthiopierin Helen  Tola eindrucksvoll ihrer Favoritenrollen gerecht. Mit einer Siegzeit von 27:18 Minuten erzielte Ebenyo auf der flachen Pendelstrecke einer Waldstraße die viertschnellste Zeit in der Welt in diesem Jahr, während sich Tola mit 30:59 in der Jahresweltbestenliste auf Rang fünf einsortierte. Für das deutsche Highlight sorgte bei kühlem Wetter mit zeitweiligem Nieselregen Katharina Heinig (Eintracht Frankfurt), die mit 32:16 als Zweite eine persönliche…

Weiterlesen

Lisa Hahner kann am 4. Oktober nicht beim London-Marathon starten. Wie die 30-jährige Läuferin über Social Media erklärte, verhinderte eine Entzündung im Darm in den letzten Wochen ein zielgerichtetes Training. Lisa Hahner, die 2015 in Frankfurt ihre Bestzeit von 2:28:39 Stunden erreichte, musste seit Jahren immer wieder gesundheitliche Rückschläge verkraften, die einen Marathon-Start nicht zuließen. Zuletzt lief sie bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio ins Ziel eines Marathons.

Weiterlesen

Mark Milde, der Race-Direktor des BMW Berlin-Marathons, und Ex-Europameister Jan Fitschen machen sich stark für die Petition „Save the Events - Rettet unsere Läufe“

Weiterlesen

Der kommende Sonntag ist der traditionelle Veranstaltungstermin des Berlin-Marathons. Doch der bedeutendste deutsche Straßenlauf fällt in diesem Jahr der Corona-Krise zum Opfer - so wie fast alle Rennen weltweit. Am Wochenende wird in Berlin trotzdem gelaufen. Und dabei gibt es gleich zwei Veranstaltungen: Am Sonnabend findet ein national sehr gut besetztes 10-km-Rennen statt und tags darauf messen sich eine Männer- und eine Frauenstaffel an der Siegessäule am Marathon-Weltrekord von Eliud Kipchoge. Der Kenianer war vor zwei Jahren in Berlin 2:01:39 Stunden gelaufen. Ein paar Athleten starten dabei sogar bei beiden Rennen. Unter ihnen ist…

Weiterlesen