Skip to main content

Information

We apologize, but the racenews are only available in German language ...

Der größte Marathonläufer aller Zeiten ist zurück: Eliud Kipchoge geht am Sonntag als zweifacher Olympiasieger, als Weltrekordler und als der Mann, der als erster Läufer einen Marathon unter zwei Stunden rannte, beim BMW Berlin-Marathon an den Start. Vor vier Jahren stürmte der 37-Jährige am Brandenburger Tor in der nach wie vor gültigen Weltrekordzeit von 2:01:39 Stunden ins Ziel. Er hatte damit die alte Bestmarke seines Landsmannes Dennis Kimetto gleich um 1:18 Minuten verbessert. Das war die größte Steigerung des Männer-Weltrekordes im Marathon seit über 50 Jahren. 1967 war Derek Clayton (Australien) in Fukuoka 2:09:36 gelaufen und hatte…

Read more

US-Laufstar Keira D’Amato führt das Frauen-Elitefeld beim BMW Berlin-Marathon an, der am Sonntag mit 45.527 gemeldeten Läufern aus 157 Nationen stattfindet. Bezogen auf die Breite der erweiterten Spitze ist das Elitefeld der Frauen so stark besetzt wie nie zuvor in der Geschichte des Rennens. Denn acht Läuferinnen gehen mit Bestzeiten von unter 2:23:00 Stunden an den Start. Eine von ihnen hat bereits die 2:20-Stunden-Barriere durchbrochen: Keira D’Amato ist mit ihrer Bestzeit von 2:19:12 Stunden die aktuelle US-Rekordlerin. „Ich würde in Berlin gerne schneller rennen“, sagte Keira D’Amato während der Pressekonferenz in Berlin. „Ein großes…

Read more

Nach über 20 Jahren wird der Generali München-Marathon am 9. Oktober erstmals wieder mit einem internationalen Elitefeld stattfinden. Auf der Startliste steht dabei sogar die Marathon-Weltmeisterin des Jahres 2015, die Äthiopierin Mare Dibaba. Bei den Männern ist ihr Landsmann Mengistu Zelalem mit einer persönlichen Bestzeit von 2:08:48 Stunden derzeit der schnellste Läufer auf der Startliste. Sebastian Hendel (LG Braunschweig) wird in München sein Marathon-Debüt laufen.

Read more

Hamburg, 19. September 2022. Deutschland bekommt einen neuen Top-Athleten: Dem in Hamburg lebenden Marathon-Ass Haftom Welday ist am Montag die deutsche Staatsbürgerschaft verliehen worden. „Ich bin überglücklich und empfinde tiefe Dankbarkeit. Mit meiner Einbürgerung komme ich meinem großen Ziel, bei den olympischen Spielen 2024 für mein neues Heimatland im Marathon an den Start zu gehen, einen großen Schritt näher“, kommentierte Haftom Welday  

Read more

Mit Berlin, London, Chicago und New York werden zwischen Ende September und Anfang November vier der bedeutendsten Marathonrennen der Welt gestartet. Was die Eliterennen der Männer angeht, spricht vieles dafür, dass es in Berlin am kommenden Sonntag (25. September) gleich zum Auftakt den Höhepunkt geben wird: Denn der Weltrekordler und Olympiasieger Eliud Kipchoge kehrt zu dem Rennen zurück, bei dem er 2018 den aktuellen Weltrekord von 2:01:39 Stunden aufstellte. Eine Woche später könnte es beim London-Marathon ein außerordentlich starkes Frauenrennen geben. Hier führt die Weltrekordlerin Brigid Kosgei (2:14:04) das Elitefeld an.     Doch…

Read more

Äthiopiens Läufer dominierten den Kopenhagen-Halbmarathon: Dabei setzte sich der 22-jährige Milkesa Mengesha in 58:58 Minuten durch. Der Äthiopier, der 2021 im olympischen 5.000-m-Finale Platz zehn belegt hatte, verbesserte sich um 50 Sekunden und gewann nach dem Rennen in Houston auch seinen zweiten Halbmarathon in diesem Jahr. Als Zweiter folgte der Vorjahressieger Amdework Walelegn in 59:05. Hinter dem äthiopischen Halbmarathon-WM-Dritten von 2020 belegten die Kenianer Felix Kipkoech (59:07) und Vincent Kipkemoi (59:09) die Plätze drei und vier.

Read more

Zwei Läufer mit Bestzeiten von unter 2:06 Stunden führen das Elitefeld des Mainova Frankfurt-Marathons an, so dass mit einem hochklassigen Rennen zu rechnen ist wenn der Traditionslauf am 30. Oktober erstmals seit 2019 wieder gestartet wird. Der Äthiopier Betesfa Getahun ist mit einem persönlichen Rekord von 2:05:28 der schnellste Läufer auf der derzeitigen Startliste. In Frankfurt wird auch Filimon Abraham (LG Telis Finanz Regensburg) einen neuen Anlauf über die Marathondistanz unternehmen, nachdem er bei seinem Debüt aufgegeben hatte. Die Veranstalter des Rennens, das auch wieder mit dem spektakulären Zieleinlauf in der Frankfurter…

Read more

Jacob Kiplimo und Hellen Obiri haben den derzeit größten Halbmarathonlauf der Welt gewonnen. Der Läufer aus Uganda siegte in 59:33 Minuten während die Kenianerin nach 67:05 im Ziel war. Die Veranstalter des „Great North Run“, der im Nordosten Englands von Newcastle nach South Shields führt, registrierten 60.000 Anmeldungen. Nach Schätzungen gingen rund 50.000 Läufer an den Start.

Read more

Mo Farah hat am Sonntag den London-Halbmarathon gewonnen und dabei aufsteigende Form gezeigt. Der vierfache britische Langstrecken-Olympiasieger lief nach 61:49 Minuten ins Ziel und gewann deutlich vor seinen Landsleuten Jack Rowe und Titelverteidiger Jake Smith, die nach 62:04 beziehungsweise 62:10 im Ziel waren. Das Eliterennen war auf britische Läufer beschränkt.

Read more

Sebastian Sawe hat beim Leichtathletik-Meeting in Brüssel zwar den angepeilten Stunden-Weltrekord verpasst, erzielte jedoch mit seiner Durchgangszeit von 41:51,64 Minuten bei 15.000 Metern eine Weltbestzeit über diese Distanz. Damit sorgte der Kenianer für ein würdiges Jubiläum einer besonderen Leichtathletik-Nacht in Brüssel: Vor 50 Jahren hatten drei belgische Langstreckler bei dem Meeting insgesamt fünf Weltrekorde beziehungsweise Weltbestzeiten aufgestellt: Am 20. September 1972 brach Gaston Roelants den Stunden-Weltrekord mit 20.748 Metern und erzielte dabei eine Weltbestzeit über 20.000 m mit 57:44,4 Minuten, Willy Polleunis hatte in…

Read more